Das zum UNESCO Weltkulturerbe gehörende historische Rathaus Goslar wird in den kommenden Jahren umfangreich saniert.

Als Grundlage für die anstehende Ausführungsplanung des Architekturbüros Krekeler hat das Team der bgis die Geometrie des Gebäudes erfasst.

Das Besondere am Rathaus von Goslar sind die vielen neuen Anbauten, die über einen Zeitraum von 400 Jahre durch immer neue Anbauten erweitert wurden. Für historisch Interessierte ist insbesondere der zwischen 1505 und 1520 errichtete Huldigungssaal im Rathausgebäude ein Highlight. Dieser Saal wurde als Ratssitzungssaal genutzt und beeindruckt durch die gut erhaltenen und großen Tafelgemälde und das einmalige Rankenschnitzwerk.

Die bgis lieferte neben den insgesamt 420 Laserscans Grundrisse und Schnitte im Maßstab 1:50. Die Einzelscans wurden zusätzlich für einen Scanviewer aufbereitet, damit für die weitere Planung ein Zugriff auf alle Detailmaße möglich wird. 

Bild: Laserscanning des Goslarer Rathauses, April 2017
Bildrechte: bgis GmbH