Die Ingenieure der bgis GmbH haben das im Jahr 1928 errichtete Stadtbad in Brandenburg an der Havel mit rund 400 Scans gescannt.

Das Architektur- und Ingenieurbüro Artetectura erteilte den Auftrag für das inzwischen denkmalgeschützte Bauhaus-Ensemble, welches zwischen dem Stadtkanal und der Havel liegt. Das architektonisch auffällige Gebäude wurde bis 2000 betrieben und wird seitdem nicht mehr genutzt. Über die zukünftigen Nutzungspläne berichtete die MAZ im März 2016.

Im Interview mit der Denkmalschützerin Katrin Witt können Sie noch weitere Details und Hintergründe zu dem interessante Gebäude erfahren (Link zum Interview).